Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Musik und Kultur  /  Orgeln  /  St. Anton

Orgel St. Anton

Ausgewogene Goll-Orgel mit französischem Akzent

orgel anton bearbeitet

Die fast 60-jährige 3-manualige elektro-pneumatische Orgel mit neuem Spieltisch (2011) und 2000 Setzer ist von ihrem Klangbild wunderbar auf den grossen Kirchenraum abgestimmt. Die neue angeschlossene MIDI-Verlinkung ermöglicht völlig neue klangliche Möglichkeiten weit in die Zukunft hinein.

Disposition

Hauptwerk
Principal 16‘
Principal 8‘
Hohlflöte 8‘
Bourdon 8‘
Octave 4‘
Nachthorn 4‘
Quinte 2 2/3‘
Superoctave 2‘
Mixtur 4-6fach 2‘
Cornett 5-fach 8‘
Zinke 8‘
Rückpositiv
Gedeckt 8‘
Quintatön 8‘
Praestant 4‘
Rohrflöte 4‘
Octave 2‘
Blockflöte 2‘
Larigot 1 1/3‘
Mixtur 3-4-fach 1‘
Zimbel 3-4-fach 1/2‘
Krummhorn 8‘
Schwellwerk
Rohrgedackt 16‘
Principal 8‘
Rohrflöte 8‘
Salicional 8‘
Unda maris 8‘
Suavial 4‘
Spitzflöte 4‘
Nasat 2 2/3‘
Flageolet 2‘
Terz 1 3/5‘
Scharff 4-6-fach 1 1/3‘
Trompette harmonique 8‘
Oboe 8‘
Clairon 4‘
Tremolo
Pedal
Principalbass 16‘
Subbass 16‘
Gedackt 16‘
Principal 8‘
Spillflöte 8‘
Rohrgedackt 8‘
Octave 4‘
Rohrflöte 4‘
Nachthorn 2‘
Mixtur 4-fach 4‘
Posaune 16‘
Trompete 8‘
Clarino 4‘

Fakten zur Orgel

  • Erbaut: 1957
  • Firma: Orgelbau Goll AG

Organist

Samuel Staffelbach

Telefon: 041 610 03 07

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.