Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Ein Requiem am Karfreitag

19. April 2014 Von: Beat Jung & Thomas Lang (Fotos)

„Standig ovations“ für das Karfreitagskonzert in der Hofkirche

Zwei Werke aus zwei verschiedenen Jahrhunderten und Kulturkreisen kamen im Karfreitagskonzert zur Aufführung. Musik und Gesänge, die zu Herzen gingen: Das „Stabat mater“ (1736) von Giovanni Battista Pergolesi und das „Requiem“ (1893) von Gabriel Fauré. Ludwig Wicki hatte die Auswahl im Hinblick auf den Karfreitag getroffen, wo Teile daraus in der Liturgie gesungen wurden. Solisten, Instrumentalisten und Chor haben am Abend mit der Wiedergabe der ganzen Werke einen geistlichen Akzent in die Karwoche gesetzt. Das Konzertpublikum verharrte in konzentrierter Stille – und bedankte sich für diese wunderbare Musik mit stehendem Applaus.

Mitwirkende waren: Simone Stock, Sopran; Annina Haug, Alt; Marc-Olivier Oetterli, Bariton; Jugendchor „La Perla“ (Einstudierung: Andreas Wiedmer); Cappella der Hofkirche; Ensemble Haydn Luzern (Konzertmeisterin: Christina Gallati); Wolfgang Sieber, Orgel; Ludwig Wicki, Leitung.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.