Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Tipps

Oscar Romero kämpfte als Erzbischof von San Salvador gegen die Militärdiktatur. Foto: zvg

«Keine Angst haben»

9. August 2017 Von: Daniel Lay

Oscar Romero kämpfte als Erzbischof von San Salvador gegen die Militärdiktatur, weswegen er 1980 ermordet wurde. Pfarrer Josef Göppinger, der selbst Seelsorger in Lateinamerika war und für den Romero immer ein Vorbild ist, geht im Gottesdienst der Frage nach, wie man trotz Gefahren mutig sein kann.

Am 15. August wäre der Erzbischof von San Salvador, Oscar Romero, 100 Jahre alt geworden. Doch am 24. März 1980 wurde er von Auftragsmördern während einer Messe am Altar erschossen. Die Hintergründe der Tat wurden nie völlig aufgeklärt, doch es war schnell klar, dass er wegen seines Eintretens gegen die Militärdiktatur und für soziale Gerechtigkeit ermordet wurde. Oscar Romero liess sich von der Angst vor dem eigenen Tod nicht lähmen. Für Pfarrer Josef Göppinger ist Oscar Romero immer ein Vorbild, ein «furchtloser Prophet», gewesen. Göppinger war selbst 15 Jahre seines Lebens in der Seelsorge in Lateinamerika tätig. Der Gottesdienst wird aus der Gemeinde St. Johannes der Täufer in Schöllnach gesendet.

Sonntag, 13. August, ZDF, 9.30

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.