Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Über uns  /  Gesichter der Kirche  /  Innovativ

Innovativ

Raum für die Zukunft

«Wir schaffen Freiräume für neue Ideen und sind bereit, Risiken einzugehen. Wir stellen für Innovationen Ressourcen zur Verfügung.» (Leitbild Katholische Kirche Stadt Luzern)

Jede Zeit entwickelt neue Gedanken, Techniken, Symbole, Worte und Lebenseinstellungen. Das Christentum konnte nur deshalb 2000 Jahre lang jung bleiben, weil es diese «Zeichen der Zeit» aufgenommen, weiter entwickelt oder sogar selbst vorangetrieben hat. Deshalb gehört Innovation zum Wesen christlichen Glaubens. Nur so kann sich Kirche ins Spiel bringen.

Dabei geht es nicht um das Neue um der Neuigkeit willen. Folgende Beispiele zeigen, was der Sinn von echter Innovation ist: «Niemand näht ein Stück neuen Stoff auf ein altes Kleid, denn der neue Stoff reisst doch vom alten Kleid ab, und es entsteht ein noch größerer Riss. Auch füllt niemand neuen Wein in alte Schläuche. Sonst zerreisst der Wein die Schläuche; der Wein ist verloren, und die Schläuche sind unbrauchbar. Neuer Wein gehört in neue Schläuche.» (Jesus im Markusevangelium, 2,21-22)

Dialog und Experimente

Deshalb wird in der Katholischen Kirche Stadt Luzern intensiv darüber diskutiert, was die Menschen des 21. Jahrhunderts von der Kirche brauchen, in welchen Formen sie ihre Hoffnungen und Ängste, ihre Trauer und ihre Freude zum Ausdruck bringen wollen, und welche Worte und Symbole dem christlichen Ursprung und der heutigen Zeit angemessen sind. Nicht nur Gespräch und Theorie brauchte es dazu, sondern auch ganz praktisches Ausprobieren, Experimente – mit dem Mut zu Ungewohntem, aber auch dem Wagnis des Scheiterns. Schauen Sie sich doch einige Beispiele an: Jazz in der Kirche, Feiern für Getrennte und Geschiedene, Seelsorge im CaféKoffer für die letzte Reise in der Kirche, Glaubensfragen auf Bierdeckeln, eine Kirche als multifunktionaler Saal, Versöhnungsnacht mit Clown, Kreuzweg im Stadtzentrum.

Mehr Informationen

Traditionen

Das Drachengewand befindet sich in der Schatzkammer der Hofkirche und kann dort bei regelmässig stattfindenden Führungen besichtigt werden.

Weitere Informationen zu den Traditionen im Spiegel der Kirchengebäude finden Sie unter Tourismus.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.