Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Über uns  /  Gesichter der Kirche  /  Städtisch

Städtisch

Kirche mit städtischem Gesicht

«Wir sind da präsent, wo die Menschen leben. Begegnungsmöglichkeiten und Räume bieten wir da an, wo wir Menschen erreichen.... Wir sind in den Quartieren verankert und auf gesamtstädtischer Ebene präsent.» (Leitbild Katholische Kirche Stadt Luzern)

Die Stadt ist ein besonderer Lebensraum. Menschen leben hier auf einer dicht besiedelten Fläche, viele kommen aber auch nur zum Arbeiten, zum Einkaufen oder für Sport- und Kulturanlässe dorthin. So hat die Stadt eine Ausstrahlung über ihr eigenes Gebiet hinaus in die Agglomeration und die Region. Besonders verdichtet sich das städtische Leben im Stadtzentrum oder der so genannten «City», wo sich viele Tausend Pendlerinnen und Pendler, Passantinnen und Passanten – und in Luzern natürlich auf viele Touristinnen und Touristen aufhalten.

Das Christentum hat seinen Ursprung in den Städten. Es konnte auf dem lebhaften, öffentlichen Marktplatz von Meinungen und Lebenseinstellung als neue Kraft Fuss fassen und hat sich durch die im ersten Jahrhundert bestehenden Formen von Mobilität schnell ausgedehnt. So ist die Kirche auch heute aufgerufen, die Stadt als Lebensraum ernst zu nehmen. Nicht nur mit ihren Gebäuden und Türmen soll sie den Stadtraum mitprägen. Anlaufstellen und Aktivitäten, die den mobilen Menschen entsprechen, sollen Berührungspunkte und Impulse für gelingendes Leben, Bewältigung von Scheitern und Trauer und Netzwerke der Solidarität sein.

«Zwitscherbar», Zentrumskirchen, City-«Chapelle»

Mit dem Seelsorgeplan «Kirche Stadt Luzern mit Zukunft» von 2007 hat sich die Katholische Kirche Stadt Luzern neben der bestehenden Verankerung in den Quartieren ein klareres städtisches Gesicht gegeben. Mit neuen liturgischen Formen (Nacht der Nächte, Jazzvesper, Theatergottesdienste) werden Menschen aus Stadt und Agglomeration angesprochen, ebenso Interessierte an Bildungsveranstaltungen («sinnbildung»). Die offene Jugendarbeit und der Bereich Migration/Integration haben in ihren Angeboten eine gesamtstädtische Perspektive. Mit dem Gesprächs- und Beratungscafé «Zwitscherbar» (beim Vögeligärtli) existiert eine unkomplizierte Anlaufstelle für Menschen, die Seelsorge und/oder Beratung wünschen. In Zukunft soll die Bedeutung der Zentrumskirchen noch akzentuiert und eine City-Seelsorge in der Kapelle St. Peter am Kapellplatz aufgebaut werden.

Mehr Informationen

Alle Veranstaltungen mit gesamtstädtischer Bedeutung finden Sie in der Agenda, wenn Sie unter «Ort» den Filter «gesamtstädtisch» wählen.

Die kirchlichen Stellen, die gesamtstädtisch arbeiten, finden Sie hier.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.