Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Über uns  /  Kirchgemeinde

Kirchgemeinde

Demokratie in der Kirche leben

Für die Bewirtschaftung und Verwaltung der kirchlichen Infrastruktur ist die (in Luzern gesamtstädtische) Kirchgemeinde zuständig. Die dafür notwendigen Gelder stammen vor allem aus Kirchensteuern.

Die Kirchgemeinde ist vollständig demokratisch verfasst und gemäss der Verfassung der Landeskirche des Kantons Luzern organisiert. Zur Katholischen Kirchgemeinde Luzern gehören alle Katholikinnen und Katholiken, die in der Stadt Luzern (zusätzlich Quartier Biregg/Horw, ohne die Stadtteile Littau/Reussbühl, die eigene Kirchgemeinden bilden*) wohnen, unabhängig von Alter und Nationalität. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder der Kirchgemeinde ab dem 18. Altersjahr, die das Schweizer Bürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung haben.

Die Stimmberechtigten entscheiden an der Urne über wichtige Projekte und Bauvorhaben und wählen das Kirchenparlament (Legislative: Grosser Kirchenrat) und die «Kirchenregierung» (Exekutive: Kirchenrat). Für das Alltagsgeschäft verfügt die Kirchgemeinde über die Geschäftsstelle als Dienstleistungszentrum.

*siehe www.pfarrei-littau.ch und www.pfarrei-reussbuehl.ch

Mehr Informationen

Die demokratischen Verfahren sind in der Gemeindeordnung geregelt.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.