• Tourismus
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Bereiche  /  Franziskanerkirche  /  Rundgang  /  Fahnenzyklus an der Mittelschiffwand

Rundgang

Fahnenzyklus an der Mittelschiffwand

02 Fahnenzyklus

Auf den ersten Blick mag es erstaunen, dass in einer Kirche Beutefahnen zu sehen sind. Doch da die Franziskaner als Seelsorger der Stadtbevölkerung wirkten, waren sie eng mit der Bürgerschaft und dem Rat von Luzern verbunden. Es fanden gar regelmässig Ratsversammlungen in den Räumlichkeiten der Franziskaner statt.

Durch diese enge Verbundenheit lässt es sich erklären, dass seit der Schlacht bei Sempach 1386 die von der Stadt in Kriegszügen eroberten Beutefahnen an den Seitenwänden des Mittelschiffes aufgehängt wurden. Als im 17. Jahrhundert die Farben langsam verblassten und die Bannerseide mürbe wurde, ersetzte man die Banner durch gemalte Kopien. Der Fahnenzyklus wurde zwar später übermalt, doch im Jahr 1897 wurde er freigelegt und neu gemalt und ist bis heute zu bewundern. 

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.