Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Agenda

Agenda

Orgelkonzert in der Klosterkirche Wesemlin

Sonntag, 22. Januar 2017 17:00 Uhr Klosterkirche Wesemlin

Die Organistin Monika Henking spielt an der Ebell-Orgel in der Klosterkirche Wesemlin Werke von Froberger, Bach, Händel, Heiller und Rechsteiner.

Monika Henking wuchs in einer Musikerfamilie auf und studierte am Konservatorium Winterthur und an der Musikhochschule Wien. Wegweisend war für sie der Unterricht bei Anton Heiller.

Nach verschiedenen internationalen Preisen begann ihre intensive Konzerttätigkeit in den meisten Ländern Europas, den USA, Kanada und Japan. Mit grossem Engagement unterrichtete sie über 30 Jahre als Orgeldozentin an der Musikhochschule Luzern. Sie organisierte viele Studienreisen zu historischen Orgeln, an denen die Studierenden Erfahrungen mit den authentischen Instrumenten machen konnten. In verschiedenen Ländern gab sie Meisterkurse und war eine gefragte Expertin bei Wettbewerben, Diplomabschlüssen und auch als Orgelberaterin.

Von ihrer Kindheit geprägt galt ihr Interesse auch immer der sorgfältigen liturgischen Gestaltung von Gottesdiensten. Als Organistin an der reformierten Kirche Thalwil hat sie das dortige kulturelle Leben nachhaltig geprägt und erhielt dafür 1997 den Kulturpreis. Ebenso war sie bis 2008 Organistin des Collegium Musicum der Jesuitenkirche Luzern, wo sie die Reihe der Orgelvespern begründete. Sie veranlasste etliche Kompositionsaufträge und spielte oder dirigierte viele eindrückliche Uraufführungen. Bis 2000 war sie Leiterin verschiedener Chöre (Jugendchor Thalwil, Engadiner Kantorei, Schütz Kantorei und Kammerchor Luzern). Verschiedene CD-Aufnahmen geben Einblick in ihre Tätigkeit als Organistin und Chorleiterin. 

Ihr besonderes Interesse gilt der Musik von Johann Sebastian Bach und der Darstellung alter Musik auf historischen Instrumenten.

Werke

     

  • Johann Jacob Froberger (1616-1667)
    Toccata in G; Capriccio cromatico
  • Anton Heiller (1923-1979)
    3 Verse über «Freu dich sehr, oh meine Seele»
  • Georg Friedrich Händel (1685-1759)
    Aus der Suite Nr. 3 in d-Moll HWV 428: Air mit 5 Variationen – Presto
  • Franz Rechsteiner (* 1941)
    Meditation über «O Radix Jesse», komp. 2015
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Triosonate Nr. 2 in c-Moll, BWV – Vivace – Largo; Choralbearbeitung «Herr Jesu Christ, dich zu uns wend», BWV 709; Präludium und Fuge in g-Moll, BWV 535
  •  

Eintritt frei

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.