• Musik Kultur
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Bereiche  /  Musik und Kultur  /  Schaufenster

Schaufenster

Petr Eben: Okna

18. Dezember 2013 Von: Alois Metz

Zyklus über vier Glasmosaikfenster von Marc Chagall in der Synagoge des Hospitals Hadassah

Etwas für Aug und Ohr

In den Bildern wollte Chagall Mysterium und Spiritualität zum Ausdruck bringen

Hoffähiger Besuch erwartet uns am 26. Januar. Martina Wirth (Trompete), ehemaliges Mitglied des Mozarteum Orchesters Salzburg und Matthias Giesen (Orgel), Organist und Stiftskapellmeister im Augustiner-Chorherrenstift St. Florian spielen im Gottesdienst aus dem  musikalischen Zyklus „Okna“ von Petr Eben. In diesem musikalischen Werk hat sich Petr Eben von den Chagall Fenstern der Synagoge des Hadassah Hospitals von Jerusalem beseelen lassen.

Das kann ich sehr gut verstehen. Habe zwar diese Chagall Bilder bis jetzt vor Ort nicht erleben können, doch bereits die Aufnahmen im Internet beschwören eine bezaubernde Wirkung auf mich. Es macht schlicht weg neugierig, wie Petr Eben diese faszinierende Wirkung in Musik umsetzen kann. Wir können dies im Gottesdienst in echt erleben!

Bei den Musikern durfte ich noch einen Wunsch äussern. So wird Christian Wirth (Violine) – der dritte im Bunde - ein dazu stimmiges Stück von Arvo Pärt spielen.

Dieser Gottesdienst wird musikalisch ein Kunstwerk ganz im Sinne von Marc Chagall sein, der über diese Fenster sagt: „Das einzige, was in unserer Macht liegt, ist für die Kunst zu arbeiten. Das übrige erledigt Gott.“

Am 26. Janaur 2014 um 10.30 in der Johanneskirche

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.