Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Citypastoral  /  Schaufenster

Schaufenster

Anruf aus heiterem Himmel?

«ZEITZEICHEN» - Klingelton statt Glockenklang

17. Juli 2018 Von: Andreas Rosar

Heute klingelt ständig irgendwo ein Handy. Daran haben wir uns gewöhnt. Was aber, wenn der Klingelton plötzlich vom Kirchturm herabtönt? Genau das wird vom 16. bis 30. Juli bei der Luzerner Peterskapelle der Fall sein.

Seit einigen Monaten schweigen die Glocken der Peterskapelle. Das älteste Kirchengebäude der Stadt Luzern wird zur Zeit erneuert.

Die verstummten Glocken haben Klarissa Flückiger und Mahtola Wittmer, Studierende der Hochschule Luzern für Design und Kunst, auf die Idee zu ihrer Kunstinstallation „Zeitzeichen“ gebracht: „Wir fragten uns, wie Anwohner, Passanten und Touristen reagieren würden, wenn das altvertraute Glockengeläut der Peterskapelle durch einen Handyklingelton ersetzt würde.“

In unregelmässigen Abständen und Längen wird zwischen dem 16. und 30. Juli anstelle des klassischen Glockengeläuts ein Handyklingelton vom Kirchturm von St. Peter zu hören sein. Überraschen und irritieren wollen Klarissa Flückiger und Mahtola Wittmer damit – und zum Nachdenken anregen.

Handytöne sind heute präsenter und verbreiteter als Kirchenglocken. „Ertönt ein Handyklingelton, reagieren die meisten Menschen sofort. Es könnte schliesslich eine wichtige Person anrufen, es könnte etwas geschehen sein oder man könnte etwas verpassen“, stellen die Kunststudentinnen fest.

Und sie fragen weiter: „Wen fragen die Menschen heute um Rat, wenn sie Hilfe brauchen? Wem vertrauen sie alles an? Mit wem kommunizieren sie, wenn sie alleine sind? Hat der Handyklingelton also die Kirchenglocken ersetzt? Und ist das Handy der moderne Gott?“

Presseschau

National und international wurde die Aktion von den Medien wahrgenommen. Sogar BBC berichtete darüber.

Beitrag «Tagesschau» auf srf.ch
«Wenn es mitten in Luzern vom Kirchturm klingelt statt läutet»

rts.ch
«Les cloches d'une église de Lucerne remplacées par une sonnerie de natel»

zentralplus.ch
«Heiliger Bimbam: Handy-Klingeltöne ersetzen Kirchenglocken»

luzernerzeitung.ch
«Ein Handyklingeln irritiert Passanten in der Stadt Luzern»

nzz.ch (sda/Keystone)
«Luzerner Kirche irritiert Passanten mit Handygeklingel»

20min.ch
«Handyklingeln statt Glocken irritiert Passanten»

nau.ch
«Luzerner Peterskapelle mit Handytönen statt Kirchenglocken»

zdf.de
«Handy-Geklingel vom Kirchturm»

deutschlandfunkkultur.de
«Gott ruft an»

katholisch.de
«Handyklingeln statt Glockenklänge aus dem Kirchturm»

domradio.de
«Wenn dieser bekannte Ton plötzlich von oben erklingt, sind die Leute verwirrt»

bbc.co.uk
«Mobile ringtone replaces sound of Swiss church bells»

Die Kunstaktion „Zeitzeichen“ bildet den Abschluss einer Reihe von Projekten, die Studierende der Hochschule Luzern an der und um die Baustelle der Peterskapelle in den vergangenen Monaten auf Einladung der Citypastoral realisiert haben.

Für Montag, den 30. Juli, laden die Künstlerinnen und das Team der Citypastoral zu einer kleinen Finissage um 17h an die Peterskapelle.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.