• NEU-maihof-banner_01
  • St. Josef Maihof 3
  • NEU-maihof-banner_03
  • NEU-maihof-banner_04
  • NEU-maihof-banner_05
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  Der MaiHof - St. Josef  /  Schaufenster

Schaufenster

Wie ein Rettungsseil hängt ein Teil der Kunstinstallation an der Aussenwand des Kirchensaals. (Foto: Ursina Scherer)

«daZWISCHen» Gedanken III

6. April 2020 Von: Ursula Norer

Über dem Eingang zur Kapelle baumelt ein langes rotes Seil vom Fenster hoch oben unter dem Kirchendach. Es ist ein Teil der Kunstinstallation von Vera Staub. Wer jeden Tag daran vorbeigeht, hat es sicher längst bemerkt, obwohl es nicht so auffällig von Weitem erkennbar ist wie die roten Säulen auf dem Kirchenplatz.

Fluchthilfe

Das rote Seil erinnert an die biblische Geschichte von Rahab. Sie versteckte zwei israelitische Kundschafter in ihrem Haus und verhilft ihnen zur Flucht über die Stadtmauer Jerichos mit einem roten Seil. Als Bedingung fordert sie, beim Überfall der Israeliten auf die Stadt mit ihrer Familie verschont zu bleiben.  

Erkennungszeichen

Das rote Seil wird später zum Erkennungszeichen und rettet das Leben ihrer Familie und ihrer Existenz. Rahabs Plan zum Überleben geht auf, sie vertraut auf den fremden Gott, von dem sie gehört hat, dass er die Israeliten am Schilfmeer gerettet hat. Ihre Initiative ist durchaus ambivalent. Einerseits spielt sie dem Feind in die Hände, andererseits findet sie in einer bedrohlichen Situation einen Ausweg aus der Angst.

Rettungsseil

Dazu braucht es Mut und die Fähigkeit, sich trotz der eigenen Angst nicht zu verschliessen vor den  anderen.  Rahabs Geschichte ermutigt uns, zwischen Angst und Resignation das Lebensrettende nicht aus dem Blick zu verlieren. Wir sind verantwortlich, füreinander zu sorgen und einander zu schützen. Gerade jetzt sind wir froh um jedes «Rettungsseil», an das wir uns halten können: sei es ein Anruf, die Hilfe von Nachbarn, eine aufmunternde Nachricht, ein freundlicher Gruss aus der Entfernung, die offene Kapelle, das Blühen überall um uns her, das Vertrauen in die Kraft des Lebens und Gottes Gegenwart.

Ursula Norer 

«daZWISCHen» Gedanken

Jede Woche wollen wir uns aus dem MaiHof mit einem Zwischengedanken zu unserem Kunstwerk an dieser Stelle zu Wort melden. Seit Anfang März ist die textile Installation von Vera Staub im MaiHof zu sehen. Vieles ist seither geschehen, was für uns alle nicht vorstellbar war.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.