• NEU-maihof-banner_01
  • NEU-maihof-banner_02
  • NEU-maihof-banner_03
  • NEU-maihof-banner_04
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  Der MaiHof - St. Josef  /  Schaufenster

Schaufenster

«daZWISCHen» Gedanken VII

18. Mai 2020 Von: Ursula Norer

Langsam kehrt wieder Normalität in unseren Alltag ein. Die Kinder gehen in die Schule. Grosseltern können ihre Enkel wieder treffen. Wir gehen Einkaufen und planen, wohin der nächste Urlaub geht.

Bilanz

Zwei Monate, 9 Wochenenden, einmal Kar- und Ostertage, 22 Erstkommunionkinder ohne Feier, 29 Schultage zuhause, Ostern ohne Stau am Gotthard, viele Spaziergänge vor der Haustür, 6 Rezeptideen ausprobiert, 47 Rollen Toilettenpapier verbraucht, 6 Regentage, 153 Tassen Kaffee, 1 Sommerzeitumstellung, und noch unzähliges wurde zwischen dem 16. März und 11. Mai erlebt und auch vermisst.

Dazwischen

Erstaunlich, dass man sich nach einigen Tagen an den Lockdown gewöhnt hat. An das häufige Händewaschen, den wöchentlichen Grosseinkauf, die Zeit am Balkon zuhause. Ebenso überraschend, wie schnell das Leben seit kurzem wieder fast im «Normalbetrieb» läuft. Was geschieht mit den Erfahrungen und Einsichten, die wir dazwischen gemacht haben? Mit der Freude an der Natur und Bewegung? Mit der Dankbarkeit über Gesundheit und das aufmerksame Nachfragen? Mit der Hilfsbereitschaft? Mit den kreativen Ideen der Freizeitbeschäftigung? Mit der Aufmerksamkeit für Selbstverständliches, das plötzlich nicht mehr alltäglich ist? Mit der Langeweile und der Zeit mit sich allein? 

Routine

Trotz Ausnahmezustand hat sich in den vergangenen Wochen auch eine Routine eingespielt. Im Sinne einer «Wegerfahrung» möge diese Routine uns erhalten bleiben – trotz der Freude an den Freiheiten. Und die Kinder, die wieder in die Schule gehen, haben sicher zuhause auch Wichtiges fürs Leben gelernt.

«daZWISCHen» Gedanken

Jede Woche wollen wir uns aus dem MaiHof mit einem Zwischengedanken zu unserem Kunstwerk an dieser Stelle zu Wort melden. Seit Anfang März ist die textile Installation von Vera Staub im MaiHof zu sehen. Vieles ist seither geschehen, was für uns alle nicht vorstellbar war.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.