• Peterskapelle
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  Peterskapelle  /  Agenda

Agenda

Interkulturelle Theologie und Eurozentrismus

Montag, 28. April 2014 - 28. April 2014 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr RomeroHaus Luzern, Kreuzbuchstrasse 44 6003 Luzern

27. Katholische Dialog

Das Aufkommen kontextueller Theologien in aller Welt bedeutet für die angestammte abendländische Tradition zuerst einmal einfach die Tatsache, dass sie nicht mehr die einzige Art und der alleinige Traditionsstrang des Theologietreibens ist.

Wirkliche Interkulturalität ist keine Einbahnstrasse und beinhaltet deshalb zwei wesentliche Aspekte: Einerseits geht es um ein Kennen- und Schätzenlernen der ‚Anderen‘, sei es eine Person, eine Kultur oder eine Theologie. Andererseits aber geht es auch darum, sich selber im ‚Anderen‘ spiegeln und in Frage stellen zu lassen. Die Postmoderne betont vor allem den ersten Aspekt, hütet sich aber vor dem zweiten.

Theologie auf interkulturelle Art und Weise zu treiben, schliesst beide Aspekte ein. Und dies bedingt die Bereitschaft, einen Perspektivenwechsel vorzunehmen, bei dem die eigene Position und das theologische Selbstverständnis, die nach wie vor eurozentrisch sind, ins Wanken geraten können und vielleicht revidiert werden müssen. Es gilt die Herausforderungen auszuloten, welche die kontextuellen Theologien des Südens und das Zusammenleben mit Menschen aus anderen Kulturen und Religionen für die europäisch-abendländischen Theologien und Kirchen darstellen.

Der Dialog wird moderiert vom Historiker und Theologen Alois Odermatt. Er vertritt Erwin Koller, der in dieser Zeit eine Kulturführung durch Kappadokien betreut. Als ExpertInnen wirken mit:

Josef Estermann ist Philosoph und Theologe und leitet das RomeroHaus. Auf Grund seiner Lehrtätigkeit vor allem in Peru und Bolivien sowie seiner Leitung verschiedener missionswissenschaftlicher Institutionen ist die interkulturelle Theologie einer seiner Schwerpunkte.

Gerda Hauck, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin, ist Präsidentin des ‚Hauses der Religionen‘ in Bern und war früher Beauftragte für Migrationsfragen bei Caritas Bern und Leiterin der Koordinationsstelle Integration der Stadt Bern.

Weitere Informationen

Bemerkungen

Weitere spannende Veranstaltungen finden am 26. Mai 2014 statt:
- 26. Mai 2014, 14:00 Uhr = Europa- Experimentierfeld für künftiges Christentum
- 26. Mai 2014, 19:30 Uhr = Die Weltkirche und die Kirche Schweiz

Bitte entnehmen Sie weitere Details zu diesem Event dem beiliegenden Informationsflyer.

Kosten

15.-

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.