Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Anton - St. Michael  /  Schaufenster

Schaufenster

Bilder: Roger Zbinden und Elija und Thomas Lang

Gefirmt in 20 Minuten

22. Juni 2021 Von: Livia Sprecher

Spontan und kurzweilig, einzigartig und in ihrer Weise hoffentlich einmalig war die Firmung der beiden Firmgruppen 2020 und 2021.

In meinem Fall lag unser letztes Firmtreffen bereits über ein Jahr zurück, als wir die unerwartete Nachricht erhielten, die Firmung fände nun doch früher als geplant in etwas mehr als zwei Wochen statt. Nicht in der ursprünglich vorgesehenen Form, sondern in Kleingruppen, zwanzig Minuten lang, mit maximal fünf Gästen pro Firmand*in. Ich war unvorbereitet und überrascht, dass nun plötzlich alles so schnell gehen sollte.

Die Predigt hörten wir uns bereits einige Tage vor der Firmung an – ebenfalls in Kleingruppen. Im Anschluss daran hatten wir die Möglichkeit uns darüber auszutauschen, was mir sehr geholfen hat meine Gedanken zur Firmung nach dem langen Unterbruch aufzufrischen.

Die Feier an sich war schlicht, stimmig und würdevoll. Es beeindruckte mich, wie es unserem Firmteam gelang die einzelnen Firmfeiern trotz der klaren zeitlichen Begrenzung bedeutungsvoll, vollwertig und in sich abgerundet zu gestalten.

Im ersten Moment schien mir zwar alles ein wenig stressig und unvorbereitet, doch letzten Endes hatte das Spontane auch etwas Natürliches und Ungezwungenes an sich. Dass die Bedeutung des „Gefirmt-Seins“ weit über den eigentlichen Tag der Firmung hinausgeht, ist eine Botschaft die uns in dieser besonderen Feier mit auf den Weg gegeben wurde, und die meiner Meinung nach auch allen zukünftigen Firmand*innen vermittelt werden sollte.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.