• St. Karl 1
  • St. Karl 2
  • St. Karl 3
  • St. Karl 4
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Karl  /  Schaufenster

Schaufenster

Ein kühler Sommer-Apéro im Pfarreihausgarten sorgt für gute Stimmung im Team.

Die Oase von St. Karl

31. Juli 2019 Von: Armin Huber

Seit Jahrzehnten ist der Pfarreigarten ein wichtiger Ort der Pfarrei. Ein Platz mit viel Leben und Energie. Mit einem Wasserspiel wird er nun aufgewertet.

Zwischen der Kirche St. Karl und dem Pfarreihaus, durch Hecken geschützt, liegt eine kleine Oase:  der Pfarreigarten. Passend zum Zweijahresmotto „zusammen wachsen - zusammenwachsen“ soll dieser wunderbare Platz in nächster Zeit zusätzliche Aufmerksamkeit bekommen.

 Über Generationen

Der Garten ist schon seit Jahrzehnten ein wichtiger Ort im Pfarreileben. In früherer Zeit lieferte er hauptsächlich frische Blumen für den Kirchenschmuck sowie feines Gemüse und Obst für die Pfarreimitarbeitenden. Gleichzeitig diente er schon immer als Platz zur Erholung und Musse. Die Ruhe und die Ungestörtheit wurden von allen sehr geschätzt. Der Garten war auch immer ein prädestinierter Ort für Begegnungen.

Junge Menschen übernehmen

Mit dem Einzug vom Jugendtreff, der Spielgruppe und dem Kindergarten ins Pfarreihaus wurde der Garten immer mehr zum Spiel- und Begegnungsort für die jungen Menschen. Durch Zaun und Hecke wird die Sicherheit für die Kleinsten gewährleistet. Neben den spielenden Kindern finden aber auch immer wieder gesellschaftliche Anlässe für die Erwachsenen statt. Für einen schönen Grillabend und für Treffen jeglicher Art bietet der Garten eine perfekte Plattform.

Neu: ein Wasserspiel

Bei einer Umfrage bei den Jugendlichen, wurde Wasser als eines der grössten Bedürfnisse zur Aufwertung des Gartens geäussert. Der Pfarreirat und das Pfarreiteam haben dieses Thema aufgegriffen und zuerst an einen Brunnen gedacht. Aus verschiedenen Gründen fiel dann der Entscheid für ein Wasserspiel (Bächlein). Finanziert wird es von der Pfarreistiftung St. Karl. Die Installierung erfolgt in den Sommerwochen. An zwei öffentlichen Arbeitstagen halfen Jung und Alt mit, das Werk zu vollenden. Dieses Wasserspiel wird den Kindern in den nächsten Jahren viel Freude bereiten. Ein herzliches Dankeschön allen initiativen, mithelfenden und unterstützenden Personen und Institutionen!

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.