• St. Karl 1
  • St. Karl 2
  • St. Karl 3
  • St. Karl 4
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Karl  /  Schaufenster

Schaufenster

Erfahrungen teilen

11. März 2019 Von: Isabelle Bally

Das Erzählcafé 55plus ist eine Erzählrunde, in der Erinnerungen wach werden und auf dem Lebensweg Verlorenes wieder entdeckt wird.

Das ökumenische Angebot Erzählcafé  55 plus ist ein  altbewährtes Angebot, es besteht seit dem Jahr 2010. Von Januar bis Juni treffen sich einmal im Monat Menschen ab 55 Jahren zu einem Thema. Sie erzählen einander aus der Vergangenheit oder Gegenwert und hören zu. Manchmal übernimmt ein Überraschungsgast die Einstimmung.

Ökumenische Co-Leitung

Seit Beginn leitete der heute pensionierte Beat Hänni, Pfarrer der reformierten Kirche, zusammen mit einer Vertretung der Pfarrei St.Karl, seit fünf Jahren Isabelle Bally, die Anlässe. Seit Januar 2019 ist sein Platz durch die junge Pfarrerin Cristina Policante besetzt. Es ist sehr erfreulich, dass die bewährte ökumenische Co-Leitung weiterhin besteht.

Eintauchen in die Vergangenheit

In einer lockeren und angenehmen Atmosphäre tauchen die Teilnehmenden in heitere und nachdenkliche Geschichten aus ihrem Leben ein. Dabei ist das Erzählen eigener Anekdoten freiwillig, aber obligatorisch ist das Zuhören ohne zu werten. Das Gehörte bleibt in dieser Runde zurück. Es kann aber auch im  Alltag nachklingen, man tauscht sich vielleicht mit seinen Liebsten aus oder schöpft Kraft für die Bewältigung des Tages.

Kaffeepause

In der Mitte des Morgens gibt es zur Stärkung Kaffee und Gipfeli oder Schmelzbrötli. Dieser Teil ist auch sehr wichtig, da wird viel Aktuelles ausgetauscht.

Guter Start in die Woche

Seelisch und körperlich gestärkt, schwärmen die Teilnehmenden aus und starten ihre ganz persönliche Woche. Neue Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen. Isabelle Bally Soziokulturelle Animatorin

 

Termine Erzählcafé 55plus

Montag, 9.15 - 11.15 Uhr

18. März im Pfarreihaus St. Karl zum

Thema  „Dieses Erlebnis prägte mich“.

15. April im Myconiushaus

13. Mai im Pfarreihaus St. Karl

17. Juni im Myconiushaus

 

 

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.