Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Karl  /  Schaufenster

Schaufenster

Gold, Weihrauch und Myrrhe

8. Januar 2021 Von: Benjamin Ledergerber, Fotos: Benjamin Ledergerber und Stefan Ludin

Die Kinder der 1. und 2. Klasse St. Karl statteten der Kirche einen Besuch ab und erfuhren hautnah, wie sich die Gaben der Drei Könige anfühlten.

Wie Gold aussieht weiss ja jedes Kind, Weihrauch (nicht Weinrauch) ist auch schon einigen ein Begriff, aber was in Herrgottsname ist denn Myrrhe?

Nachdem die Kinder der Geschichte der Heiligen Drei Könige aufmerksam zugehört haben durften sie die drei Gaben auf einem Tisch begutachten.

Vom „fast echten“ Gold in der Schatulle waren natürlich alle beeindruckt, der Weihrauch schmeckte den meisten ebenfalls gut, einigen auch überhaupt nicht und die feine Hautcreme als dritte Gabe fühlte sich gut auf den Händen an.

Sie steht für die Myrrhe, dem Harz aus dem Myrrhe-Baum, welches mit Öl vermischt desinfizierend wirkt und eben als Heilmittel verwendet wird.

Und falls die Kinder am selben Tag auch noch Königin oder König wurden fing das Jahr doch schon mal nicht schlecht an.

 

 

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.