• NEU-karl-banner_08
  • St. Karl 2
  • NEU-karl-banner_10
  • St. Karl 4
  • NEU-karl-banner_03
  • NEU-karl-banner_12
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Karl  /  Schaufenster

Schaufenster

Keimkraft Hoffnung

23. März 2020 Von: Eugénie Lang

In der Karwoche bis Ostern und darüber hinaus werden wir in verdichteter Form in den Kreislauf von Werden, Vergehen und Neuwerden hineingenommen.

In dieser Jahreszeit können wir einmal mehr staunen über die Kraft des Lebens. Überall in der Natur spriesst und wächst, knospt und grünt es. Im Dunkel  der Erde, geschützt durch Knospen- oder  Samenhülle und ruhend in der Winterkälte, verwandelt sich Totgeglaubtes mit genügend Wärme und Feuchtigkeit zu neuem Leben. Eine Liedstrophe erzählt davon:

Der Sonne und dem Regen preisgegeben, das kleinste Korn in Sturm und Wind muss sterben, um zu leben.

 Keimkraft Hoffnung

Dieses Wunder der Verwandlung ist auch uns Christinnen und Christen verheissen. Genährt durch den Humus von durchgestandener Trauer und Hoffnungslosigkeit, Enttäuschung und Angst kann neue Hoffnung wachsen.

Gewärmt von menschlicher Zuwendung und Gottes Treue möchte neues Leben entstehen.

Christliche Osterhoffnung

Die Jesuserzählungen von Palmsonntag bis Ostern führen uns durch die menschlichen Erfahrungen von Begeisterung und Verrat, Geborgenheit und Verlassenheit, Ohnmacht und Hoffnung, Feigheit und Mut, Angst und Zuversicht,  vom Tiefpunkt Tod zu neuem Leben.

Spirituelle Entdeckungsreise

Sie sind eingeladen, die Schätze der Karwoche und des Osterfestes  persönlich neu zu entdecken:

Am Palmsonntag werden Jesus auf einem Esel und die bereit gelegten grünen Palmzweige an die Kraft der Hoffnung erinnern. 

Am Gründonnerstag wird im Zeichen des Abendmahles die geheimnisvolle nährende Verbundenheit mit  Jesus Christus und untereinander sichtbar. Das anschliessende Wachen und Beten im Garten Gethsemane führt die Grenzen von Freundschaft und Solidarität vor Augen. 

Am Karfreitag wird das Lebensbedrohende dieser Erde und im persönlichen Leben mit Jesu Leidensweg in Verbindung gebracht. 

Während der Zeit der "Grabesruhe" geschieht viel Verwandlung, und das keimende neue Leben, die wunderbare Auferstehnungskarft wird an Osterrn lichtvoll aufscheinen. 

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.