• Franziskaner 1
  • Franziskaner 2
  • Franziskaner 3
  • Franziskaner 4
  • Franziskaner 5
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Maria zu Franziskanern  /  Schaufenster

Schaufenster

Ein ganz spezielles Osternest: Es verbindet unsere Osterbräuche mit der Geschichte aus der Bibel auf originelle Art. Foto: Verlag manuell GmbH, «Eingebettet»

Das leere Grab

10. April 2019 Von: Simone Marchon

Was hat Ostern heute noch mit uns zu tun? Ferien? Ostereier? Schokohasen? Darauf freue ich mich jedes Jahr. Und doch - ist da noch mehr.

Ostern beginnt eigentlich schon am Palmsonntag. Oder spätestens am Karfreitag mit dem Kreuzweg.

Unterwegs mit dem Kreuz

In kindgerechter Sprache, unterwegs beim Singen, erleben wir den Karfreitag hautnah. Wir beginnen vor der Pauluskirche und tragen ein Kreuz bis zur Franziskanerkirche. Unterwegs hören wir in 7 Stationen die Geschichte Jesu auf seinem letzten Weg. Anschliessend sind alle zum Suppenessen im Pfarreizentrum «Barfüesser» eingeladen.

Impuls zum leeren Grab für alle

Vom Tod bis zur Auferstehung, vom Loslassen bis zum Wiederaufstehen, vollzieht sich ein Prozess. Und oft eine Geschichte. Ein Stück Leben. Begegnungen, Gedanken. Und so ist es auch mit der Geschichte Jesu. Am Karfreitag ist sie nicht zu Ende. Es muss etwas geschehen sein, bis zum leeren Grab und danach.

Am Ostersamstagabend um 20.30 Uhr sind sie zu Gedanken zum leeren Grab eingeladen. Wir gestalten diesen Zwischenraum in der Marienkapelle der Franziskanerkirche.

Den Funken weitertragen

Aus der Marienkapelle tragen wir den Hoffnungsfunken mit nach draussen, um gemeinsam das Osterfeuer zu entzünden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, mit uns zu feiern und danach in der Osternachtfeier das Licht und die Hoffnung weiterzuverbreiten.

Simone Marchon

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.