• Franziskaner 1
  • Franziskaner 2
  • NEU-maria-banner_02
  • Franziskaner 4
  • Franziskaner 5
  • NEU-maria-banner_06
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Maria zu Franziskanern  /  Schaufenster

Schaufenster

Mystische Stimmung am Lagerfeuer. Foto: Alessandro Vögeli

Pfadi, was ist das ...?

21. Juni 2019 Von: Alessandro Vögeli

Jetzt brechen sie wieder auf in ihre Sommerlager. Aber worum geht es genau bei der Pfadi?

Bei den einen kommen bei dem Wort «Pfadi» Erinnerungen an idyllische Lagerfeuer auf, andere sehen den kleinen, noch etwas hilflosen, zu allen guten Taten bereiten Jungen aus dem Film «Oben» vor sich. Wieder andere denken sofort an Abenteuer in der Natur. Doch was ist nun genau die Pfadi?

Eine Definition

Die Antwort weiss ganz bestimmt Wikipedia: «Ein Pfadfinder ist ein Angehöriger einer internationalen, religiös und politisch unabhängigen Erziehungsbewegung für Kinder und Jugendliche, die Menschen aller Nationalitäten und Glaubensrichtungen offensteht. Ziel der Pfadfinderbewegung ist die Förderung der Entwicklung junger Menschen, damit diese in der Gesellschaft Verantwortung übernehmen können.»
Alles geklärt, ein Hoch auf unsere Technik! Oder doch noch nicht  ganz zufrieden? Ich sehe, da liest ein ehemaliger, besser gesagt aktiver (denn jeder, der dabei ist,  weiss, ganz raus kommt man da nie) oder zukünftiger Pfadfinder. Pfadi steht doch genau für alles, was über eine Definition hinausgeht.

Weit mehr

Pfadi ist, sich selbst ein Bild von der Wirklichkeit zu machen, es selbst zu erleben und Erfahrungen zu sammeln. Jedem die Freiheit zu geben, dies auf seine ganz eigene Art zu tun. Mit den anderen Pfadis zu diskutieren, zu streiten und am Ende gemeinsam darüber zu lachen. Daher wird es die Pfadi nie geben. Denn Pfadi ist für jede und jeden etwas ganz Eigenes, etwas Persönliches. Es entspricht viel mehr einem Gefühl, einem Erlebnis und einem Miteinander.

Pfadi sind Erfahrungen

Um dieses Gefühl zu stärken, freuen wir uns jetzt schon auf das bevorstehende Sommerlager in den Kantonen Bern und Basel-Landschaft. Dank den auf Hochtouren laufenden Vorbereitungen der Leiterinnen und Leiter kann es schon bald losgehen. Hoffen wir nur noch auf gutes Wetter, oder wie wir sagen: «Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falschen Kleider.» Die Erinnerungen werden bleiben.

Alessandro Vögeli

Lust auf Pfadi?
Schreib uns: al@pfadi-reuss.ch
Wir freuen uns, von euch zu lesen.

 

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.