• Franziskaner 1
  • Franziskaner 2
  • NEU-maria-banner_02
  • Franziskaner 4
  • Franziskaner 5
  • NEU-maria-banner_06
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Maria zu Franziskanern  /  Schaufenster

Schaufenster

Geteiltes Brot schmeckt doppelt gut. Foto: Martha Gabauer, www.pfarreibriefservice.de

Was mich beschäftigt

28. April 2021 Von: Gudrun Dötsch

Die Franziskanerkirche gilt als bethafte Kirche. Die Ausstrahlung eines Raumes wird durch die Architektur und die Gestaltung bestimmt.

Ich stelle mir gerne vor, dass all die Gebete und Feiern, welche in der Franziskanerkirche in all den Jahrhunderten stattgefunden haben, die Ausstrahlung des Kirchenraumes ausmachen.

Live-Stream

50 Personen dürfen sich zurzeit zu einem Gottesdienst versammeln. Deshalb übertragen wir einige Gottesdienste und Andachten mit Live-Stream, damit wir mit den Pfarreiangehörigen in Verbindung bleiben können. Wie man sich einem guten Buch oder einem Lieblingsfilm ganz hineingeben und emotional mitgehen kann, so kann auch das Mitfeiern eines Gottesdienstes am Bildschirm eine Brücke sein und spirituelle Nahrung geben. Ein Chat zum Austausch fehlt noch!

Aktiv dabei sein

Wenn Sie von daheim aus mitfeiern, warum nicht auch eine Kerze anzünden und ein Glas Wein und ein Stück Brot bereitstellen für die Kommunion? Wir bringen Ihnen selbstverständlich aber auch gerne während der Woche die Kommunion vorbei. Melden Sie sich zu Bürozeiten auf dem Sekretariat oder wählen Sie unsere Notfall-Nummer: 079 654 31 38.

Spiritualität nähren

Durch Corona wurde uns viel Stille und Leere zur inneren Einkehr zugemutet. Glaube lebt aber vom Austausch, Gespräch, gemeinsamem Erleben und Feiern. Das brauche ich - obwohl ich «Profi» bin und Theologie studiert habe -   genauso wie Sie. In Glaubensdingen sind wir alle Suchende und Fragende. Da kommt eine oder einer allein oft nicht weiter und ist auf das Glaubenszeugnis und die Erfahrung der anderen angewiesen. So hoffe ich sehr, Sie, liebe Pfarreiangehörige, persönlich kennenzulernen und in den Austausch zu kommen.

Gudrun Dötsch
Gemeindeleiterin

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.