• Franziskaner 1
  • Franziskaner 2
  • NEU-maria-banner_02
  • Franziskaner 4
  • Franziskaner 5
  • NEU-maria-banner_06
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Maria zu Franziskanern  /  Schaufenster

Schaufenster

Mit Räbeliechtli durch den Wald

15. November 2019 Von: Simone Marchon

Der Räbeliechtli-Umzug ist ein weit verbreiteter, gut besuchter Brauch. Dieses Jahr wird er in der Pfarrei in neuer Form durchgeführt.

 

Seit mehr als 15 Jahren findet ein Räbeliechtli-Umzug statt. Lange im Quartiertreff Obergütsch beheimatet und ökumenisch durchgeführt, musste das Team aus Mitarbeiterinnen der Pfarreien St. Paul, Lukaskirche und St. Maria zu Franziskanern eine andere Lösung suchen, denn der Treff wurde umgebaut.

 

Mit neuen Ideen Neues wagen

 

So haben wir vor drei Jahren das erste Mal die Gütschhütte im Gütschwald gemietet. Es war ein grosser Erfolg. Fast 200 Kinder und Erwachsene machten sich in der dunklen Nacht mit dem Licht in der Hand auf, um durch den Wald zu spazieren und am Feuer die Martinsgeschichte zu hören.

 

Mit Veränderungen weitergehen

Auch dieses Jahr wollen wir uns wieder auf den Weg machen und gemeinsam das Licht durch die dunkle Nacht tragen. Verschiedene personelle Veränderungen und Umstrukturierungen bei den Kirchen haben uns dazu veranlasst,  den Räbeliechtli-Umzug zu überdenken und verändert anzubieten.

 

Sich auf das Wesentliche besinnen

 

Neu werden dieses Jahr keine Räben abgegeben. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt, mit welchem Licht die Kinder durch die Nacht spazieren möchten. Auch die Route wird angepasst und endet mit einer Geschichte von Martin am Feuer. Alle sind zu einer wärmenden Tasse Räbeliechtli-Tee eingeladen.

 

Simone Marchon

 

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.