• St. Paul 1
  • St. Paul 2
  • St. Paul 3
  • St. Paul 4
  • St. Paul 5
  • St. Paul 6
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Paul  /  Schaufenster

Schaufenster

gelbe und weisse Tulpen Foto: Martin Manigatterer www.pfarreibrief.de

Aus der Hoffnung leben

16. April 2019 Von: Rafal Lupa

Wir wollen leben, was wir glauben. Wie zeigt sich der Osterglaube konkret in unserem Alltag?

Als die Frauen ratlos ins leere Grab gehen und dort den Leichnam Jesu nicht finden, treten zwei Männer in leuchtenden Gewändern zu ihnen und sprechen sie an: "Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?"

Die Suche nach dem Lebenden

Es macht keinen Sinn den Lebenden bei den Toten zu suchen. Der Herr ist auferstanden. Das Leben kam aus dem Land des Todes zurück. Das verlorene Paradies ist von nun an im Garten der Auferstehung. Das leere Grab öffnet uns die grenzenlosen Wege der Suche nach dem Lebenden. Wenn wir Jesus begegnen wollen, werden wir ihn nicht in der Vergangenheit finden. Wir werden ihm dort begegnen, wo das Leben ist, heute in unserem Alltag. Jesus will uns zum Leben führen. Unser Blick muss nach vorne gehen und nicht zurück in die Vergangenheit – so wird Osterglaube konkret und aktuell. Der Osterglaube zeigt sich darin, wenn wir selbst die Hoffnung nicht aufgeben, obwohl so vieles gegen die Hoffnung spricht, wenn wir anderen Menschen Hoffnung machen.

Ostern heute, konkret im Alltag bedeutet für mich: aus der Hoffnung leben, sich selber nicht aufgeben und die Menschen nicht liegen bleiben lassen. Wie wäre es, wenn die Leute über unsern Glauben und unsere Hoffnung staunen könnten? Wir wollen schliesslich nicht nur fromm daher reden, wir wollen leben, was wir glauben.
Ich wünsche Ihnen allen frohe und gesegnete Ostern.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.