• St. Paul 1
  • NEU-paul-banner_02
  • St. Paul 4
  • NEU-paul-banner_05
  • St. Paul 5
  • NEU-paul-banner_07
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Paul  /  Schaufenster

Schaufenster

Foto: Martina Fuksovà auf Piaxabay

Ein Zeichen setzen

2. April 2020 Von: Claudia Corbino

Jeden Donnerstag laden die Kirchenglocken zu einer landesweiten ökumenischen Solidaritätsbekundung ein.

Die Schweizer Bischöfe und die Evangelisch-reformierte Kirche der Schweiz haben dazu aufgerufen, vor Ostern jeden Donnerstagabend um 20 Uhr Kerzen ans Fenster zu stellen. Damit setzen die Kirchen «in Zeiten der Corona-Krise zusammen ein Zeichen der Verbundenheit, Gemeinschaft und Hoffnung», wie es in einer gemeinsame Erklärung heisst.

Die Katholische Kirche Stadt Luzern schliesst sich dem Aufruf an. Wenn heute  Donnerstagabend die Kerzen entzündet werden, läuten in Luzern auch die Kirchenglocken zum Zeichen der Solidarität und als Einladung zum Gebet für alle am Virus erkrankten, alle im Gesundheitswesen tätigen und alle, die unter Einsamkeit leiden.

 


Oekumenischer Gebetsvorschlag

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz (www.liturgie.ch)

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.