• St. Paul 1
  • NEU-paul-banner_02
  • St. Paul 4
  • NEU-paul-banner_05
  • St. Paul 5
  • NEU-paul-banner_07
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Paul  /  Schaufenster

Schaufenster

Danke

1. April 2020 Von: Felicitas Ameling

„Sagt Gott, dem Vater, jederzeit Dank für alles im Namen unseres Herrn Jesus Christus!“ Epheser 5,20

Momentan sprechen wir viel über systemrelevante Berufe. Dies sind zum Beispiel der Verkäufer, die Polizistin, der Rettungssanitäter, die Ärztin - genauso wie unsere Müllmänner- und frauen. Ohne sie und ohne viele Andere würde unser Leben ganz stillstehen – mit verehrenden Konsequenzen.

Ich bin diesen Menschen für Ihr Engagement sehr dankbar. Sie setzen sich dafür ein, dass mein Leben und das Leben meiner Nächsten so normal wie möglich weitergehen kann. Das ist nicht selbstverständlich und dafür möchte ich mich bedanken.

Heldinnen und Helden des Alltags

Meine Heldinnen und mein Held des Alltags sind unsere beiden Sekretärinnen Ruth Portmann und Rita Ditli, sowie unser Sakristan Stefan Schmid. Alle arbeiten sie unermüdlich, sind Ansprechpersonen für noch mehr Menschen als sonst. Vielen Dank Rita, Ruth und Stefan. Danke, dass ich euch (manchmal mehrmals täglich) anrufen darf, ihr meine Ideen umsetzt und dass ihr da seid.  

Gibt es auch für Sie jemanden, der Ihnen das Leben erleichtert, der Sie aufheitert, in den Arm nimmt, zuhört, Ihnen aus der Ferne beisteht oder den Sie immer anrufen können, wenn es nötig ist?

Vielleicht weiss Sie gar nicht, wie wichtig sie für Sie ist. Darum wäre jetzt ein guter Zeitpunkt Merci zu sagen. Vielleicht bringen Sie so zusätzliche Sonne in das Leben dieser Person und vielleicht freuen auch Sie sich einmal, wenn sich jemand bei Ihnen bedankt. Auch wenn es für Sie etwas ganz Selbstverständliches und Alltägliches ist.

Auch für Rita, Ruth und Stefan ist das, was sie tun selbstverständlich. Sie hängen es nicht an die grosse Glocke – sie sind einfach da, wenn wir oder ich sie brauchen. Danke.

„Alles um uns herum wäre nichts, wären da nicht Menschen, die uns wichtig und wertvoll sind. Jeden Tag will ich einem dieser Menschen dafür danken.“

Gustav Rädler

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.