• St. Paul 1
  • NEU-paul-banner_02
  • St. Paul 4
  • NEU-paul-banner_05
  • St. Paul 5
  • NEU-paul-banner_07
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Paul  /  Schaufenster

Schaufenster

brennende Kerze in der Luzerner Neustadt Foto: Michal Niezborala

«donnerstags um 20h»

14. Mai 2020 Von: Felicitas Ameling

„Und dies ist die Zuversicht, die wir zu ihm [Jesus] haben, dass er uns hört, wenn wir etwas erbitten, das seinem Willen entspricht.“ 1Joh 5,14

Vor Ostern gab es die ökumenische Aktion bei Gebet und Kerzenschein ein Zeichen zu setzen und gemeinsam zu beten.

Mit dieser Aktion wollten die Kirchen «in Zeiten der Corona-Krise zusammen ein Zeichen der Verbundenheit, Gemeinschaft und Hoffnung» setzen und allen Menschen gedenken und für sie beten, die erkrankt sind, im Gesundheitswesen arbeiten oder unter Einsamkeit leiden.

Für einander und alle, die es benötigen

Aber warum nach Ostern aufhören? Immer noch sind viele Menschen betroffen, auch wenn die Neuerkrankungen rückläufig sind. Die Kontaktverbote bleiben erhalten und somit auch die Einsamkeit. Immer noch stecken sich Menschen an und erkranken. Immer noch halten wir Abstand und die Kinder dürfen nicht in die Schule oder in den Kindergarten gehen.

Immer noch dürfen und können wir gemeinsam beten.

sich gemeinsam besinnen

Deswegen freuen wir uns, wenn Sie heute Abend um 20.00 wieder gemeinsam mit uns beten. So können wir im Gebet verbunden sein und an all die Menschen denken, die besonders betroffen sind: sei es gesundheitlich, aber auch finanziell oder anders bedrängt.

Beten verbindet, stärkt uns und schenkt uns Mut gemeinsam durch diese Zeit zu gehen.

Gebetsimpulse finden Sie untenstehend zum Herunterladen, natürlich können Sie aber auch frei, laut, leise, singend, tanzend oder meditierend beten.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.