• St. Paul 1
  • St. Paul 2
  • St. Paul 3
  • St. Paul 4
  • St. Paul 5
  • St. Paul 6
Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Pfarreien & Standorte  /  St. Paul  /  Schaufenster

Schaufenster

Licht mit Flammen Foto: pixabay

Halina banal na Espiritu

11. März 2019 Von: Toni Rosenberger

Wie bitte? - Wahrscheinlich können nur wenige etwas mit den Worten im Titel anfangen. Was mag es damit auf sich haben?

Es ist noch viel zu früh, um an das Fest des Heiligen Geistes zu denken. Das Pfingstfest ist dieses Jahr sogar verhältnismässig spät, nämlich erst Anfang Juni. Allerdings lässt sich der Heilige Geist nicht in ein Schema bannen, sondern er weht bekanntlich wo und auch wann er will.

Feuer und Flamme

Neben dem Bild des Windes, welches in Joh. 3.8 beschrieben wird, heisst es in der Apostelgeschichte: „…und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt wie von Feuer, (…) und sie wurden erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an zu predigen in andern Sprachen (…).“

Mit Begeisterung

„…in verschiedenen Sprachen, bis ein Stimmengewirr entsteht“, schreibt der junge Schweizer Komponist Martin Völlinger als Anweisung in die Partitur seines Pfingstwerks für Sprecher, Chor, Orgel und Percussion, welches Ende Mai in der Pauluskirche zur Uraufführung gelangt (siehe Hinweis unten). Ob da die Worte "halina banal na Espiritu" herauszuhören sind? Wie auch immer: der Paulus-Chor probt jedenfalls bereits mit grosser Be-GEIST-erung dieses wunderbare Werk, welches sicherlich auch die Gottesdienstbesucher be-GEIST-ern wird.

"Halina banal na Espiritu" ist übrigens philippinisch und bedeutet: "Komm herab, Heiliger Geist."


Uraufführung

„Komm herab, o heil’ger Geist“

von Martin Völlinger im Gottesdienst am SA, 25. Mai, 17.30 in der Pauluskirche und SO, 26. Mai, 10.30 in der Johanneskirche.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.