Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

«Der Fels, auf dem ich stehe...»

17. Februar 2021

Maja Thommens Felslawine hat die Peterskapelle überflutet.

Bereits zum dritten Mal erfahren die Innenräume der beiden Citykirchen während der Fastenzeit künstlerische Interventionen.

Im Rahmen der ökumenischen Ausstellungsreihe «Kunst in der Passionszeit» befragt die in der Nähe von Carrara lebende Schweizer Künstlerin Maja Thommen ab Aschermittwoch Objekte und Materialien, die im Zusammenhang mit dieser von Passion geprägten Zeit stehen.

Fels, der Solidität verheisst und doch brüchig sein kann, füllt den Raum der Kirche, die dem Apostel geweiht ist, dem Jesus den Spitznamen "Petrus", also "Fels" gegeben hat. Kelche, die für Heil ebenso wie für Bitternis, für Gemeinschaft ebenso wie für Gefahr stehen, bevölkern die strenge Architektur der Matthäuskirche. 

Bis Donnerstag in der Osterwoche laden diese Rauminterventionen unter dem Titel «Der Fels, auf dem ich stehe, der Kelch, aus dem ich trinke» in beiden Kirchen täglich während der Öffnungszeiten zur Reflexion ein. 

 

Laden Sie sich unten ein Interview mit der Künstlerin aus dem Pfarreiblatt herunter. 

 

Die Photoimpressionen unten stammen von Benvenuto Saba. 

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.