Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Der bestehende „Wäsmeli-Träff“ an der Ecke Abendweg / Landschaustrasse im Luzerner Wesemlin-Quartier. Hier entsteht ein neues Quartierzentrum mit Begegnungsräumen, Alterswohnungen und Einkaufsmöglichkeiten.

Quartier-Treff im Wesemlin – Erste Entscheidung gefallen

10. September 2014 Von: Urban Schwegler

Mit einem neuen Treff will die Katholische Kirche Stadt Luzern zu einer lebendigen Zukunft des Wesemlin-Quartiers beitragen. Das Projekt geht noch in diesem Jahr in die nächste Phase. Bereits jetzt konnte die Genossenschaft Migros Luzern als Mieterin der Ladenfläche gewonnen werden.

Ende des letzten Jahres hat die Katholische Kirche Stadt Luzern darüber informiert, dass anstelle des in die Jahre gekommenen „Wäsmeli-Träffs“ ein neues Quartierzentrum entstehen soll. Die Projektidee sieht vor, dass am selben Standort an der Ecke Abendweg / Landschaustrasse ein neuer Quartiertreffpunkt mit Begegnungsräumen, Läden und Alterswohnungen gebaut wird.

Breit abgestütztes Projekt

Nachdem die baulichen Voraussetzungen im Jahr 2013 abgeklärt worden sind, besteht gemäss neuer Bau- und Zonenordnung der Stadt Luzern die Möglichkeit, ein drei- bis viergeschossiges Gebäude auf dem interessanten Standort inmitten des Quartiers zu errichten. Ein Architekturwettbewerb soll Anfang nächsten Jahres ausgeschrieben werden.

Die bisherige Konzeptplanung erfolgte unter Einbezug weiterer Akteure im Wesemlin-Quartier. Mit dabei war das Kapuziner-Kloster Wesemlin, das derzeit die Oase-W realisiert. Auch die Stadt Luzern, verschiedene Eigentümer von Nachbarliegenschaften und der Quartierverein wirkten mit.

Peter Stadelmann übernimmt VOI Migros-Partner

Eine wichtige Entscheidung für das neue Quartierzentrum ist schon gefallen. Als Mieterin für das von der Kirchgemeinde zur Verfügung gestellte Ladenlokal konnte die Genossenschaft Migros Luzern gewonnen werden. Damit steht fest, dass die Migros weiterhin im Wesemlin-Quartier präsent bleibt. Denn schon bisher belieferte der Detaillist den Quartierladen von Peter Stadelmann – den „Giro“ – mit Migros-Produkten. Peter Stadelmann übernimmt denn auch die Leitung des neuen Geschäfts, das einer der ersten VOI Migros-Partner-Läden im Kanton Luzern sein wird. Die VOI Migros-Partner werden von selbständigen Detaillisten auf eigene Rechnung geführt. Der grösste Teil des Sortiments besteht aus Migros-Eigenmarkenprodukten, ergänzt mit Marken- und Kioskartikeln sowie Produkten von lokalen Produzenten und einem Wein- und Biersortiment. Diese Produkte wird Geschäftsführer Peter Stadelmann seinen Kundinnen und Kunden auf einer im Vergleich zum alten Ladenlokal vergrösserten Verkaufsfläche von neu rund 500 Quadratmetern anbieten können. 

Beitrag zur Zukunft des Quartiers

Die Katholische Kirche Stadt Luzern ist überzeugt, mit dem neuen Zentrum und dem integrierten Ladenlokal einen wichtigen Beitrag zu einem auch in Zukunft lebendigen Wesemlin-Quartier leisten zu können. Gemäss ihrem Leitbild will sie „Begegnungsmöglichkeiten und Räume“ dort anbieten, wo sie Menschen erreicht. „Wir sind in den Quartieren verankert und auf gesamtstädtischer Ebene präsent“. Die Realisierung des neuen Treffs mit Begegnungsräumen und Quartierladen ist ein weiterer Schritt auf diesem Weg. Schliesslich versteht sich die Katholische Kirche Stadt Luzern als engagierte Partnerin, „die sich gemeinsam mit anderen Akteuren und mit dem Staat für lebenswerte und sozial nachhaltig gestaltete Quartiere/Stadtteile einsetzt“, wie sie in ihren 2011 verabschiedeten Leitlinien zur Quartier- und Stadtteilarbeit festhält.

Die Kirchgemeinde rechnet mit Investitionen von rund 10 Millionen Franken und einer Bauzeit von rund eineinhalb Jahren. Der Baustart erfolgt je nach Projektverlauf im Jahr 2017, so dass mit der Fertigstellung des Zentrums im Jahr 2019 gerechnet werden kann.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.