Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Tipps

Der Friedhof von Lantsch/Lenz mit seinen ausschliesslich schmiedeisernen Grabmalen. Foto: Adrian Michael, http://de.wikipedia.org

Ein Ort des Lebens – der Friedhof von Lenz

18. November 2014 Von: Mediendienst

Auf dem Friedhof des Bündner Dorfes Lantsch/Lenz stehen nur schmiedeiserne Kreuze. Kein Grabstein stört die Einheit, so dass ein magischer Ort entsteht.

Durch den Nebel, der aus der Tiefe des Unterlands aufzieht, legt sich die Feuchtigkeit auf die «schwangere Mutter Erde», die Erdhügel der Gräber. So wird der Friedhof mit seiner Kirche – etwas ausserhalb des Bündner Dorfes Lantsch/Lenz gelegen – zu einem einzigartigen Ort.

Man trifft sich mit dem Friedhofgärtner, mit Pater Felicissimo, mit Einwohnern, welche die Gräber ihrer Angehörigen pflegen. Und wer die Symbole der Gotik und der Renaissance sieht und versteht, dem öffnet sich hinter den Kreuzen die wunderbare Welt des Lebens.

Donnerstag, 27. November, SRF 1, 23.20, NZZ-Format

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.