Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Ratgeber  /  Notlagen  /  Strafvollzug

Notlagen

Strafvollzug

Aus dem Gefängnis zurück in die Gesellschaft

Die Rückkehr von Straffälligen in die Gesellschaft birgt Schwierigkeiten: Es gilt beispielsweise, eine Wohnung und eine Arbeitsstelle zu finden oder sich einen neuen Freundeskreis aufzubauen. Die Sozialberatung der Katholischen Kirche Stadt Luzern und die Caritas Luzern leisten hier Unterstützung.

Menschen, die im Strafvollzug leben müssen, werden von Seelsorgern betreut. Caritas Luzern führt Gesprächsgruppen, die einen Austausch zwischen Menschen ausserhalb des Vollzugs und Straffälligen ermöglichen. Für Angehörige in dieser schwierigen Situation steht die Sozialberatung der Katholischen Kirche Stadt Luzern für beratende Gespräche zur Verfügung.

Jugendliche

Caritas Schweiz bietet straffälligen Jugendlichen die Möglichkeit zu Arbeitseinsätzen in Berggebieten. Freiheitsentziehende Massnahmen oder Bussen können in Absprache mit der Jugendanwaltschaft in solche Einsätze umgewandelt werden.

Kontakt

Katholische Kirche Stadt Luzern Sozialberatung

Telefon: 041 229 90 90 sozialberatung@kathluzern.ch

Mehr Informationen

Caritas Luzern
Bleicherstrasse
6005 Luzern
Telefon: 041 368 51 30

Stiftung Hilfs- und Solidaritätsfonds für Strafgefangene und Strafentlassene, Luzern

Sekretariat
Postfach 7417
6000 Luzern 7

Thomas Trüeb
Adligenswilerstrasse 68
6045 Meggen
Telefon: 041 377 56 00
thomas.trueeb@lukath.ch

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.