Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Auf der Jagd nach dem Schatz in den Katakomben

10. Mai 2019 Von: Dominik Reding

Am vergangenen Mittwoch trafen sich 5. und 6. Klässler für eine Schatzsuche in den Katakomben von Rom. Als Einstimmung besichtigten die Jugendlichen die Katakomben der Pauluskirche. Denn, wer kann schon sagen, dass es in seiner Kirche eine Katakombe gibt?

Nach diesem Eintauchen in die Unterwelt der Pauluskirche, konnten sich die Jugendlichen mit Pizza und Salat stärken. Denn, wer möchte schon hungrig auf Schatzsuche gehen?

Nach dem guten Mittagessen konnte das Abenteuer starten.

Tief in Rom eintauchen

Dave Büttler, der Spielleiter, startete die Einführung zum Spiel mit einer kleinen Information zu den Katakomben in Rom. Wussten sie, dass in den Katakomben in Rom nicht nur Christen begraben wurden? Die Katakomben der Stadt Rom waren die öffentlichen Friedhöfe von Rom!

Mit diesem Wissen tauchten die Jugendlichen tief in Rom ein. Und die nicht einfache Jagd nach dem Schatz in den Katakomben konnte beginnen.

Ein Mirakelspiel

Der Schatz in den Katakomben ist ein Bibelmirakelspiel. Es spielt zu den Zeiten der ersten Christen in Rom, ungefähr 300 Jahre nach der Geburt von Jesus Christus. Es forderte von den Jugendlichen viel ab. Sie mussten unter anderem Rätsel lösen, die richtige Bibelstellen finden und sich für einen nächsten Spielzug entscheiden.

Das Spiel können die Jugendlichen nur gemeinsam gewinnen, einen Punkt mit welchem sie grosse Schwierigkeiten hatten. Oft wurden sie sich nicht einig, welchen Spielzug sie als nächstes machen möchten. Am Ende rauften sie sich jedoch gut zusammen und fanden den Schatz in den Katakomben!

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Dave Büttler, der dieses Spiel, wie auch den bekannten Bibelthriller entwickelt hat, für die Leitung des Spieles und den Jugendlichen für ihre intensive Jagd (Suche) nach dem Schatz in den Katakomben von Rom.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.