Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Impressionen aus dem Kurzfilm «Kirchengeburtstag verbindet Generationen und Kulturen»

Auftakt zur Kurzfilmreihe

9. September 2020 Von: Daniel Lay

Mit der Kurzfilmreihe «Eine Kirche, viele Gesichter» gibt die Katholische Kirche Stadt Luzern einen Einblick in ihr vielfältiges Wirken. Was eignet sich dazu besser als ein Patrozinium – eine Feier zum Namenstag des Kirchenpatrons – zu dem alle etwas beitragen.

«So wie jedes Kind und jeder Mensch ein Geburtstagfest hat, mit einem Geburtstagskuchen, hat jede Pfarrei ein Patrozinium», erklärt es Pfarreiseelsorger Urs Brunner zu Beginn des Filmes kurz und knapp. Und wie beim Geburtstag einer Person kommen am Patrozinium nicht nur Menschen zum Feiern zusammen, sondern tragen auch selbst etwas dazu bei.

Kinder- und Jugendchor St. Anton • St. Michael

So bereichern etwa die verschiedenen Chöre der Pfarreien mit ihrem Gesang den feierlichen Patroziniums-Gottesdienst. Der vorliegende Kurzfilm gibt einen Einblick in den stadtbekannten Kinder- und Jugendchor St. Anton • St. Michael. Dabei zeigt sich: Im Kinder- und Jugendchor wird nicht nur um Noten, Lieder und Gesang. Es geht auch darum, gemeinsam Sachen zu erleben. Für den Chorleiter Thomas Walpen ist der Chor eine ideale Möglichkeit, damit Kinder und Jugendliche mit der katholischen Kirche in Kontakt kommen: «Es sind auch viele Kinder dabei, die mit der Kirche nichts zu tun haben, die einfach zum Singen kommen und mitmachen. Das heisst nicht, dass sie nachher in den Gottesdienst gehen, aber sie merken, was die Kirche alles auch bietet.»

Gemeinsame Feier mit Albanermission

Und was wäre eine Geburtstagsfeier ohne Gäste? Beim Patrozinium St. Michael ist die Albanische Mission zu Gast. Die Katholischen Kirche Stadt Luzern unterstützt die Migrantenseelsorge, ein wichtiger Anlaufpunkt für die Migrantinnen und Migranten, finanziell. Im Fall der Albanermission geht die Unterstützung noch weiter: Sie geniesst in den Räumen des Pfarreizentrums St. Michaels Gastrecht – Zeichen der Offenheit und Gastfreundschaft der Katholischen Kirche Stadt Luzern und gegenseitige Bereicherung. Der Kurzfilm gibt einen Einblick in die Aktivitäten der Albanischen Mission und zeigt, wie die Migrantinnen und Migranten beispielsweise im Chor der Mission sich «wie in einem kleinen Heimatort» fühlen, wie sich Aida Avgustini, Mitglied des Chors der Albanermission. ausdrückt.


Lose Kurzfilmreihe

Dieser Film über das letztjährige Patrozinium St. Michael bildet den Auftakt zu einer losen Serie von Kurzfilmen, welche die Vielfalt – die verschiedenen Gesichter– der Katholischen Kirche Stadt Luzern beleuchten wollen. Wobei «Gesichter» natürlich auch für die Menschen steht, die mit ihren individuellen Persönlichkeiten diese breite Palette erst möglich machen und das Bild der Katholischen Kirche Stadt Luzern prägen.
Ein weiterer Film ist schon abgedreht und wird demnächst veröffentlicht. Weitere Kurzfilme sind in Planung und werden umgesetzt, sofern die Massnahmen gegen die Corona-Pandemie das zulassen.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.