Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Der Altar des Worts in der Kirche St. Maria zu Franziskanern in der Au. Foto: Winfried Bader

Ein wichtiger Dienst

14. Februar 2019 Von: Winfried Bader

Deutlich, langsam, mit angenehmer Stimme, das wird an den Vorleserinnen und Vorleser im Gottesdienst geschätzt. Aber der Dienst der Lektorin und des Lektors ist viel mehr als Vorlesen.

Lektorinnen und Lektoren stehen im Dienst der Verkündigung des Wortes Gottes. Die Texte aus dem Ersten Testament und die Briefe des Neuen Testaments werden durch sie im Gottesdienst verkündet: Es sind keine historischen Dokumente, die verlesen werden, sondern in der liturgischen Feier ist es das Wort, das Gott an die Menschen richtet.

Dienst am Altar des Worts

Das sind die zwei grundsätzlichen Teile Gottes: die Feier des Worts und die Feier des Brots. Dafür hat jeder Kirchenraum in seiner Architektur grundsätzlich zwei verschiedene Orte: den Altar des Brots und den Altar des Worts. An diesem erhöhten Ort, Ambo (griechisch: hinaufsteigen) genannt, findet dieser erste Gottesdienstteil statt, zu dem die Lektorinnen und Lektoren (wie auch die Kantorinnen und Kantoren) mit ihren Lesungen, Psalmgesängen und Fürbitten einen wichtigen Beitrag leisten.

Aktive Teilnahme des Volks Gottes

Die Lektorinnen und Lektoren verdeutlichen so, dass der Gottesdienst nicht durch den Priester oder die Gottesdienstvorsteherin gefeiert wird, sondern das ganze Volk, alle versammelten Menschen aktive Subjekte dieses Feierns sind.

Neuübersetzte Texte

Seit Beginn dieses Kirchenjahrs werden die Lesungen in einer neuen Übersetzung der Bibel gelesen. Anfang Februar beschäftigten sich 30 Lektorinnen und Lektoren aus der ganzen Stadt einen Tag lang mit dieser neuen Übersetzung, um sich für ihren Dienst fortzubilden.

Herzlichen Dank im Namen der Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher für dieses grosse Engagement!


Die Fortbildung wird nochmals angeboten am Samstag, 16. März, nähere Infos hier in der Agenda

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.