Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Durch einen Klick auf die Architektur-Aufnahme des Kirchensaals MaiHof von Daniela Burkart starten Sie den Trailer zur Sendung.

Entweihte Kirchen: Vom Gotteshaus zum Konsumtempel?

16. Januar 2019 Von: Daniel Lay

Die sinkenden Zahlen bei den Gottesdienstbesuchern sind eine Herausforderung für die Kirchen. Immer mehr Kirchen werden anders genutzt. Die aktuelle Ausgabe der Sendung «NZZ-Format» setzt sich mit dem Phänomen der Umnutzung auseinander. Als Beispiel aus der Schweiz dient der Kirchensaal MaiHof, in dem seit dem Umbau auch Konzerte oder Bankette stattfinden.

Während in der Schweiz bereits die erweiterte Nutzung eines Kirchenraums mit Konzerten oder Ausstellungen zu Diskussionen Anlass gibt, geht man im Ausland – insbesondere in den Niederlanden - wesentlich weiter: Eine Bar in der Kirche, ein Hotel in einer früheren Kathedrale, ein Restaurant in einer ehemaligen Kapelle. In den Niederlanden sind Umnutzungen von Kirchen längst alltäglich. Etwa der berühmte Club «Paradiso», der bereits 1968 in eine ehemalige Kirche einzog und indem Stars wie die Rolling Stones oder Prince auf der Bühne standen. Immer öfter werden Kirchen aber auch zu Wohnhäusern umgebaut. 

Auch in der Schweiz und Deutschland droht hunderten von Kirchen ein ähnliches Schicksal. Doch hierzulande grenzt für viele Gläubige die profane Nutzung der Gotteshäuser an ein Sakrileg. Ein Supermarkt in einer Kirche, ist das nicht Gotteslästerung?

Donnerstag, 17. Januar, SRF 1, 23.00

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.