Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Ein "Looser" wird heilig

2. Oktober 2013 Von: Thomas Lang

Am Patrozinium des heiligen Leodegar predigte Markus Ries und zeichnete den historischen Leodegar nach.

Markus Ries, Professor für Kirchengeschichte an der Universität Luzern, erklärte, dass der heilige Leodegar, Patron von Stadt und Kanton Luzern, „ein typischer Verlierer gewesen sei, ein „Looser“ würde die heutige Jugend sagen“. Und trotzdem hat er zur Ehre der Altäre gefunden, denn der „Erfolg ist kein Name Gottes“, betonte der Kirchengeschichtler indem er Martin Buber zitierte.

Doch Ries ist sich sicher, dass die damaligen Menschen von Luzern zu Leodegar hochgeschaut haben, als dieser im 12. Jahrhundert Patron der Kirche im Hof wurde.

Am Festgottesdienst sang der Stifts-Chor St. Leodegar Ausschnitte aus der Missa in Angustiis „Nelsonmesse“ (1798) von Josph Haydn und von Wolfgang Amadeus Mozart Exultate, Jubilate (1773) begleitet durch das Ensemble Haydn und die Sopranistin Regula Mühlemann. Der Luzerner Ludwig Wicki hatte die Leitung.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.