Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Jede zweite Bank bleibt gesperrt, so auch in der Kirche St. Michael.

Gottesdienste unter Schutzbedingungen wieder möglich

27. Mai 2020 Von: Urban Schwegler

Seit Mitte März gab es wegen Corona keine öffentlichen Gottesdienste mehr. In dieser Zeit stand die Kirche mit den Menschen vermehrt in anderer Weise in Kontakt. Vom 28. Mai an sind Gottesdienste nun wieder möglich, wenn auch unter strikten Vorgaben.

Gemäss den behördlichen Vorgaben, dem Rahmenschutzkonzept der Schweizer Bischöfe sowie dessen Umsetzung im Bistum Basel, gilt es bei den Gottesdiensten einiges zu beachten: Die Platzzahl in den Kirchen wurde reduziert, damit die Abstandsregel eingehalten werden kann. Somit entfällt das Erfassen der Kontaktdaten. Die Gläubigen werden «zu den klar gekennzeichneten, offenstehenden Eingangstüren gelenkt.» Beim Eintreten desinfizieren sich die Gläubigen die Hände und gehen anschliessend zu den markierten Sitzplätzen.

Abstand halten ist oberstes Gebot

Im Innern gelten die Hygieneregeln des Bundes. Insbesondere halten die Teilnehmenden mindestens zwei Meter Abstand, ausser sie wohnen im gleichen Haushalt. Auf das Herumreichen des Kollektenkörbchens während des Gottesdienstes wird verzichtet. Die Kollekte wird stattdessen beim Ausgang erhoben. Ein Zunicken oder Lächeln ersetzt den Friedensgruss.

Vor der Austeilung der Kommunion desinfizieren sich die Kommunionspendenden die Hände. Den Dialog «Der Leib Christi» – «Amen» spricht die Gottesdienstgemeinde vor dem Kommuniongang gemeinsam. Die Austeilung der Kommunion erfolgt still. Zum Abschluss der Feier hält das Konzept fest: «Die Gläubigen verlassen das Gotteshaus nach einer festgelegten Ordnung und unter Einhaltung der Abstandsregeln, und sie unterlassen vor dem Gotteshaus Gruppenansammlungen.» Nach dem Gottesdienst werden alle Kontaktstellen desinfiziert.

Informationen zu den Gottesdienstzeiten finden Sie auf Subportalen der einzelnen Pfarreien sowie in der Agenda auf dieser Webseite.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.