Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Masken basteln

29. Januar 2019 Von: Andreas Kaufmann

Die Hochhüsliweidhütte war vom Mittwoch bis Samstag (23. – 26.01.2019) eine Bastelstube für rüüdige Ideen. Unzählige Sujets wurden von der Skizze zur Profimaske umgesetzt.

Wie wird es gemacht? Zu Beginn wird mit Ton auf einer Styropor-Halbkugel ein Modell angefertigt. Dieses wird mit Frischhaltefolie als Trennschicht überzogen, um dann mit Kleister und Papier die Maske zu basteln. Nach und nach entstanden so auf kreative Weise unterschiedliche Masken, die es zu trocknen galt. Der Haarfön lief nahezu ununterbrochen. Mit dem Ablösen der Maske von dem Modell kam Farbe ins Spiel. Die Künstlerinnen und Künstler begannen ihre Werke zu bemalen und zu verzieren. Damit die Maske letztlich auch passte, war das Polstern der letzte Schritt. Mit fast dreissig Personen pro Tag kann von einem grossen Erfolg gesprochen werden.

Damit eine solche Woche gelingen kann braucht es viele Hände. Die Offene Jugendarbeit St. Johannes konnte dabei auf die tatkräftige Unterstützung der Blauring-Leiterinnen setzen.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.