Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Schaufenster

Die Namen der an den Aussengrenzen Europas verstorbenen Flüchtlinge werden auf 38‘739 Bänder geschrieben.

Mitwirkende gesucht für Aktionen zum Weltflüchtlingstag

9. Juni 2020 Von: Daniel Lay

Am 24./25. Juni lesen Freiwillige in der Peterskapelle die Namen jener 38‘739 Flüchtlinge, die an der europäischen Aussengrenze verstorben sind. Dafür und für andere Aktionen werden Freiwillige gesucht.

«Beim Namen nennen» heisst eine Aktion von über 100 Pfarreien und NGOs zum Weltflüchtlingstag. Und das ist wörtlich zu verstehen: An mehreren Orten in der Schweiz werden die Namen der 38‘739 Flüchtlinge vorgelesen oder auf Bänder geschrieben, die seit 1993 an den Aussengrenzen Europas ums Leben gekommen sind.

Machen Sie mit!

In Luzern beteiligen sich der Bereich Migration & Integration der Katholischen Kirche Stadt Luzern und das Team Peterskapelle an den Aktionen zum Weltflüchtlingstag, die auf das Schicksal der Flüchtlinge aufmerksam machen möchten. Möchten auch Sie Teil dieses einmaligen Projektes sein und Namen vorlesen oder aufschreiben, dann tragen Sie sich ein unter: www.beimnamennennen.ch.

Weitere Aktivitäten in Luzern

Informationen zu den weiteren Veranstaltungen in Luzern rund um die Aktion «Beim Namen nennen» finden Sie unter www.kathluzern.ch/beimnamennennen.

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.