Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Schaufenster

Tipps

Statistisch gesehen wird alles besser. Der Mensch verhält sich aber nicht so. Foto: www.pixabay.com

Sorge Dich nicht, vertrau der Statistik!

17. November 2018 Von: Daniel Lay

Oft wird die Ansicht verbreitet, mit der Welt gehe es bergab. Falsch!, sagt Steven Pinker und verweist auf verschiedene Statistiken. In der Sendung «Sternstunde Philosophie» gibt er einen Einblick in sein Denken und seine Überlegungen.

Steven Pinker verbreitet Zuversicht: Weniger Menschen sind arm als vor 20 Jahren, Gewalttaten nehmen ab, die Gesundheitsvorsorge erreicht die meisten Länder der Welt, wir werden älter als je zuvor. Kurzum: Alles wird besser. Um das zu erkennen, müssen wir nicht orakeln oder unsere Befindlichkeit befragen, sondern Daten erheben und analysieren. Wenn Statistiken beweisen, dass das Leben immer besser wird, wieso hadern wir dennoch? Für den Psychologieprofessor Pinker ist die Antwort klar: Weil wir unvernünftig sind und den Schwarzmalern eher vertrauen. Barbara Bleisch hakt nach: Hat Steven Pinker wirklich recht? Wie überzeugend ist sein Plädoyer gegen die Untergangspropheten angesichts des Klimawandels? Und lässt sich Lebensqualität wirklich in Statistiken ausdrücken?

Sonntag, 18. November SRF 1, 11.00

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.