Katholische Kirche Stadt Luzern  /  Soziale Arbeit  /  Angebote  /  Rosa

Rosa

Anlaufstelle für Prostituierte

rosa

Der Treffpunkt «Rosa» ist ein Mittagstisch für Migrantinnen, die Sexgewerbe arbeiten. Die Frauen erhalten auch Unterstützung in ihren oft nicht einfachen Situationen. Das Projekt wird durch die Sozialarbeit der Katholischen Kirche in Zusammenarbeit mit der Aids-Hilfe Luzern getragen.

Prostituierte sind auf der einen Seite gefragt, bekommen jedoch auf der anderen Verachtung zu spüren. Viele haben eine schwierige und belastende Lebensgeschichte.

Im Treffpunkt «Rosa» haben die Frauen einmal pro Woche die Möglichkeit, sich ausserhalb ihres gewohnten Umfelds zu treffen und sich auszutauschen. Sie können bei einem günstigen Mittagessen über ihre Probleme sprechen, Gesundheitsfragen diskutieren, sich informieren. Je nach Problemstellung werden die Frauen an Fachleute oder Institutionen vermittelt, die weiterhelfen können.

Beteiligung Bereich «Migration/Integration»

Eine Mitarbeiterin des Bereichs «Migration/Integration» arbeitet im Treffpunkt «Rosa» mit. Mehr dazu erfahren Sie auf der Website des Bereichs «Migration/Integration».

Der Browser, den Sie benutzen, ist stark veraltet. Er besitzt bekannte Sicherheitsschwachstellen und bietet nur begrenzten Komfort. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser hier.